Star Wars - Intrige der Klonkriege

Welcome to your campaign!
A blog for your campaign

Wondering how to get started? Here are a few tips:

1. Invite your players

Invite them with either their email address or their Obsidian Portal username.

2. Edit your home page

Make a few changes to the home page and give people an idea of what your campaign is about. That will let people know you’re serious and not just playing with the system.

3. Choose a theme

If you want to set a specific mood for your campaign, we have several backgrounds to choose from. Accentuate it by creating a top banner image.

4. Create some NPCs

Characters form the core of every campaign, so take a few minutes to list out the major NPCs in your campaign.

A quick tip: The “+” icon in the top right of every section is how to add a new item, whether it’s a new character or adventure log post, or anything else.

5. Write your first Adventure Log post

The adventure log is where you list the sessions and adventures your party has been on, but for now, we suggest doing a very light “story so far” post. Just give a brief overview of what the party has done up to this point. After each future session, create a new post detailing that night’s adventures.

One final tip: Don’t stress about making your Obsidian Portal campaign look perfect. Instead, just make it work for you and your group. If everyone is having fun, then you’re using Obsidian Portal exactly as it was designed, even if your adventure log isn’t always up to date or your characters don’t all have portrait pictures.

That’s it! The rest is up to your and your players.

View
Riptide Spectre 9
Logbuch des Sicherheitsoffiziers

Logbuch zur Sicherheitssituation, Riptide, GMSicherheitsoffzier Mendrak Solvet, 8456h67:

Die Feuerkontrolle des Frachtraumes 12 meldete eine ungewöhnliche Energieentladung.
'Spectre 9' zugehörig dem 501. Clone Regiment wurde von GMSicherhO M.Solvet beauftragt, die Sicherheitssituation zu erörtern. Spectre 9 akzeptierte den Auftrag.

Gemäß der Ausführungen des GMSEngineer K.Varay wurde festgestellt:
- Schiffsfremde Raumanzüge innerhalb eines Frachtcontainers
- Feindliche Beschädigung von Droiden, vermutlich durch Ionenstrahlung
- Öffnung des Frachtdocks > Entsenden von Außenscannern
- Entkommen mindestens zweier feindlicher Droiden: 1 Überwachungsdroid sowie 1 Protokolldroid
- Die Droiden konnten mittels kopierter Zugangserlaubnisse des GMSEngineer K.Varay diverse sensible Einrichtungen betreten: Hangar sowie Arsenal > höchste interne Alarmstufe, Kapergefahr

View
Riptide Spectre 9, 2nd session
Logbuch des Sicherheitsoffiziers

 Logbuch zur anhaltenden Sicherheitssituation, Riptide, GMSicherheitsoffzier Mendrak Solvet, 8457h28:

'Spectre 9' zugehörig dem 501. Klon-Regiment wurde von GMSicherhO M.Solvet beauftragt, die Vorkommnisse in Frachtraum 12 zu erforschen. Spectre 9 hat herausgefunden, dass ein Frachtcontainer mindestens 3 feindliche Droiden enthielt: Eine Überwachungsdrohne mit republikanischer Verkleidung, eine unbekannte Droidenart mit Klonkrieger-Verkleidung, sowie eine 3PX Spionage-Einheit welche 3PO-rt19 im Frachtraum 12 ersetzte um an zusätzliche Befugnisse zu gelangen. Diese Einheit ist noch auf freiem Fuß.

Abschlußeintrag Frachtraum 12: Einheit 3PO-rt19 zerstörtes Chassis wurde an der Außenhülle aufgefunden, die Identifikations-chips befinden sich wie von GMSEngineer K.Varay  angegeben in der feindlichen 3PX Einheit. Kollaboration wird auf Bewährung ausgeschlossen. —> Arbeitsdroide BT-35V78 wurde bei Ausführung seiner republikanischen Pflichten von den Feinden zerstört und wird zur Kommendation vorgeschlagen.

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen konnten Spectre 9 die Bedrohung beschränken:

- Sämtliche Protokolldroiden sowie Überwachungsdrohnen wurden zur Abschaltung und Kontrolle beordert, und Suchalarm für verbleibende Droiden dieser Modelle veranlasst
- Die Verwendung von Security Clearances an Droiden wurde temporär verboten.
- GMKommunikationS Ortax sowie GMSEngineer K.Varay fanden heraus, dass ein als Klonkrieger getarnter Droide von Frachtraum 12 aus die Waffenkammer 1 sowie Truppenquartier 1 infiltrieren konnte, um sich als Klonkrieger auszugeben.

- Durch diesen Überwachungserfolg konnten Spectre 9 eine Truppen-Schau im Hangar anordnen, um den feindlichen Spion aufzudecken. Dieser befand sich bei den Truppen, laut Zählung. Es steht noch aus herauszufinden, wo dieser sich vorher aufhielt.
______________________________________________________
Zusatz:
HOLOAUFZEICHNUNG HANGARBEREICH B1 8457h29:
[Kommentare und Namensschilder begleiten das Video. Nachdem die letzen Klonkrieger sowie Spectre 9 den Hangar betreten, wird dieser elektronisch versiegelt. GMKKKommandant Flex steht den Truppen vor, JCaptain Tolokai untersucht die Truppen mit Jedimethoden, GMSEngineer Varay untersucht die Fingerabdrücke, GMRanger Gibbs untersucht die Kennzeichnungen. GMKommunikationS Ortax überschaut den Vorgang.

GMKommunikationS Ortax fängt eine nicht-republikanische Nachricht ab, welche dem auslösen von Explosionen dienlich ist —> Katastrophe des Waffenlagers 1, zu hören und spüren als laute Erschütterung.
Die blitzschnelle Decryptionsleistung und Reaktion ermöglichen es Spectre 9, den anfliegenden Droiden abzufangen. Jedoch kann dieser eine Verwirrung stiftende Rauchgranate abfeuern bevor GMSEngineer Varay eine EMP-Granate erfolgreich einsetzen kann. Der Klon-droide nutzt die Ablenkung, um sich zu einem Fighter den Weg zu bahnen. Trotz zweier Granaten sowie einer Waffensalve, ist es insbesondere GMRanger Gibbs sowie GMKommunikationS Ortax zu verdanken, dass der Droide nicht fliehen konnte.]
 

View
Riptide Spectre 9, 3rd session
3 Droiden mit nem Kontra-blast

Logbuch zur anhaltenden Sicherheitssituation, Riptide, GMSicherheitsoffzier Mendrak Solvet, 8458h02: 

'Spectre 9' konnte durch auslesen der Droidendaten feststellen, dass kein weiterer Droide bis auf den 3PO-Spionagedroiden mehr an Bord war, und eine Bombe im Hangar aufspüren und unschädlich machen.

Durch senden eines falschen Signals wurde dieser dazu veranlasst, die Flucht zu versuchen. Infolge dessen wurden die Mittelstreckensensoren durch ein Bombenattentat erheblich zerstört. Eine Rettungskapsel wurde vom Droiden als Ablenkung ausgelöst, damit dieser über die Außenhülle hätte entkommen können. Durch die observatorischen Fähigkeiten von Spectre 9 konnte der Droide schnell gefasst werden. Sämtliche  Infiltratoren werden untersucht, im speziellen der Replikant-droide, welcher einen Klontruppisten nachahmen kann.

 

View
Antar IV Spectre 9, 1st session
Händler with care

Spectre 9 hat sich mit einem Shuttle ich schreib nachher weiter

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.